Reisen

Ich, Sehb, eigentlich Sebastian, 34, wohne derzeit in Finsterwalde (Südbrandenburg) und entdecke jedes Jahr die Welt neu.
Um das alles nicht zu vergessen und die Bilder jeder Reise nicht auf der Festplatte verstauben zu lassen, wurde es Zeit für eine kleine Seite, um meine Eindrücke für mich, aber auch für mein Umfeld zu speichern.

Get in touch, Alter!

Bisher besucht: 32/194

Ich zähle nur Ländern, die ich eigenständig bereiste. Also kein Sommerferienurlaub mit den Eltern etc. 
Die große Frage jedes Reisenden: Ab wann hab ich ein Land wirklich gesehen? Habe ich z.B. Kanada gesehen, wenn ich nur in Toronto war? Natürlich nicht. Aber irgendwie muss Länder ja zählbar machen. Auf dieser Seite gilt also: Im Land gewesen = Land gesehen (außer Flughafen-Aufenthalte). Die Farben stellen dar, mit welchem Alter ich in etwa die Länder bereiste. 
​​Cool.

2020

2019

2017

  • Italien
  • Norwegen (Oslo)
  • Spanien (Mallorca)
  • USA
  • Tschechien (Prag)

2015

2013

  • Großbritannien (London)

2011

  • Frankreich (Paris & Versailles)
  • Großbritannien (London & Manchester)
  • Irland
  • USA

2007

2018

2016

  • Kanada (Toronto)
  • Lesotho
  • Mosambik
  • Niederlande (Amsterdam)
  • Spanien (Mallorca)
  • Südafrika
  • Swasiland
  • USA

2014

2012

  • Großbritannien (London & Brighton)
  • Kolumbien
  • Thailand
  • Vereinigte Arabische Emirate

2008

  • Großbritannien (London)

Wie ich reise.

Meine Reise bzw die Reiseplanung schwankt zwischen akribischer Planung bis hin zu völliger Egalität.
Wichtig sind mir:

  • Am Ankunftstag und am Abflugtag gute Zimmer in einem guten Hotel zu haben. Nichts ist schlimmer, als irgendwo anzukommen und in einer miefigen Absteige „willkommen“ geheißen zu werden.
  • Gutes Essen – ich möchte während meiner Reisen gut essen. Daher investiere ich meist viel Zeit in Restaurant- und Bewertungsrecherche. Es muss dabei nicht teuer sein.
  • Entdecken! Meist laufe ich täglich mindestens 20.000 Schritte durch die Städte oder Regionen. Ich wandel gern durch die Orte und konsumiere, statt geplante Tripps oder Reisegruppen zu buchen.
  • keine Hostels. Sorrrrrey, aber ich bin innerlich 65 Jahre.

Den Rest lasse ich meist auf mich zu kommen und lese vorher keine Reiseblogs oder beschäftige mich mit der Geschichte des Landes. In Venedig zum Beispiel erfuhr ich erst IN Venedig, dass die Stadt im Nordosten von Italien liegt – ich selbst verortete sie 30 Jahre lang mittig in Italien.
Ich erfahre gern vor Ort, wie das Land und die Leute sind und beschäftige mich erst während der Reise mit meiner Reise.

Ist diese Art des Reisens zu empfehlen? Jein! 
Man bleibt etwas entspannter und lässt vieles auf sich zu kommen: ein paar mehr Infos im Vornherein meiner Reisen hätten mich jedoch vor vielen Dingen bewahrt! („Achso, zwilichtiger thailändischer „Polizist“, der Tempel hat heute wirklich zu und NUR SIE können mir noch eine Tour anbieten?“  / „Los komm, wir gehen im Moulin Rouge mal durch die dunkleren Gassen!“)